AGB 2017-08-02T10:17:05+00:00

Bücherdepot
Unsere AGB

Lieferbedingungen:

Alle vom Antiquariat – wann auch immer – erstellten Anbote sind selbstverständlich freibleibend und behält sich das Antiquariat vor, ob eine Bestellung zur Auslieferung gelangt oder nicht. Es besteht jedenfalls für das Antiquariat kein Lieferzwang. Die Bestellung des Kunden wird durch Lieferung der Ware vom Antiquariat erfüllt, wobei die Versendung der Ware auf Gefahr und auf Kosten des Bestellers erfolgt. Die angegebenen Preise enthalten die Mehrwertsteuer von 10%, wobei noch die Kosten für Versand hinzu kommen.  Das Antiquariat übernimmt keine wie immer geartete Haftung für die Vorrätigkeit eines bestimmten angebotenen Produktes und kann in diesem Falle vom Antiquariat die getätigte Bestellung nicht ausgeführt werden. Das Antiquariat wird sich in diesem Fall bemühen, dies dem Kunden gegenüber so rasch als möglich bekanntzugeben.

Die vom Antiquariat gelieferten Waren befinden sich – sofern nichts Gegenteiliges vermerkt ist – in einem ihrem Alter angemessenen Erhaltungszustand. Es kann vorkommen, dass allfällige kleinere Mängel, wie Stempel, Besitzervermerke, leichte Gebrauchsspuren, typische Papierbräunungen und ähnliches, nicht immer als solche ausdrücklich angegeben sind. Sollten derartige kleinere Mängel jedoch vorliegen, so sind diese jedenfalls bei der Preisgestaltung maßgeblich gewesen. Die vom Antiquariat gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der Rechnung (inkl. Zinsen bzw. Verzugszinsen und sonstiger Kosten) im Eigentum des Antiquariats.

Das Antiquariat gewährt allen Bestellern aus Ländern der Europäischen Union ein verbindliches Rückgaberecht. Diese Besteller können innerhalb einer Frist von 8 Tagen nach Erhalt der vom Antiquariat gelieferten Ware vom Vertrag zurücktreten und zwar ohne Angabe von Gründen. In diesem Falle ist das Antiquariat vom Rücktritt des Vertrages unverzüglich in Kenntnis zu setzen und mit dem Antiquariat die Modalitäten der Rücksendung der Lieferung zu erörtern. Das Antiquariat behält sich das Recht vor, vom Besteller Schadenersatz zu verlangen, wenn die gelieferte Ware in einem schlechteren Zustand retourniert wird, als sie vom Antiquariat in Erfüllung der Bestellung abgesendet wurde.

Nach erfolgter Bestellung der Ware wird dem Besteller die Ware mit der Rechnung übersendet. Die Überweisung des Rechnungsbetrags hat auf das Konto des Antiquariats bei der Postbank München auf das Konto 714038801, BLZ 70010080, IBAN DE12 7001 0080 0714 0388 01, BIC PBNKDEFF, oder bei der BAWAG Bank f. Arbeit und Wirtschaft, Kontonummer 16610809204, Bankleitzahl 14000 IBAN : AT4314000 16610809204, BIC: BAWAATWW, lautend auf Antiquariat Das Bücherdepot, Alexander Franz, zu erfolgen. Der Besteller hat bei der Überweisung des Rechnungsbetrages die Rechnungsnummer auf dem Überweisungsbeleg anzuführen. Sollte seitens des Bestellers eine andere Zahlungsart (als die oben angeführte Überweisung) gewünscht werden, so hat der Besteller mit dem Antiquariat vor Bestellung bzw. Abwicklung des Auftrags Kontakt aufzunehmen, um die Zahlungsmodalität zu vereinbaren.

Die vom Antiquariat gestellte Rechnung ist sofort nach Erhalt ohne jeden Abzug zur Zahlung fällig. Das Antiquariat behält sich überdies das Recht vor, im Einzelfall für zu tätigende Lieferungen Vorauszahlung der Ware (inkl. Portokosten) zu begehren. Dies gilt insbesondere bei größeren bzw. höherwertigen Bestellungen und auch bei Lieferungen außerhalb Österreichs. Für den Fall, dass seitens des Bestellers die Rechnung nicht nach 14 Tagen bezahlt wird, ist das Antiquariat berechtigt sämtliche mit der Eintreibung der offenen Rechnung verbundenen Kosten (Mahnspesen, Kosten der Einschaltung eines Inkassobüros, Beauftragung eines Detektivs bzw. Rechtsanwalts- und Gerichtskosten) aus dem Titel des Schadenersatzes vom Besteller zu begehren und verpflichtet sich der Besteller zur Bezahlung oben angeführter Kosten.

Der Besteller nimmt zur Kenntnis, dass vom Antiquariat pro Mahnung – nach eingetretener Fälligkeit der Rechnung – nachstehende Beträge zur Verrechnung gelangen: Mahnung 1 € bis 5 €. Die versendete Ware wird – sofern nichts Gegenteiliges vom Besteller schriftlich begehrt wird – auf die für ihn günstigste (=billigste) Versandart übermittelt. Dies ist in der Regel die Versendung als \“Briefsendung\“, Non-Priority und auch nicht eingeschrieben bzw. versichert. Sollte jedoch der Besteller eine andere als die oben angeführte Versendungsart wünschen, so hat er dies schriftlich bei der Bestellung ausdrücklich anzuführen und hat selbstverständlich der Besteller die dann damit verbundenen Mehrkosten zu tragen.

Die vom Antiquariat versendete Ware wird bei begründeter Beanstandung und vorheriger Kontaktaufnahme mit dem Antiquariat innerhalb von 8 Tagen zurückgenommen, wobei vor Rücksendung der Ware vom Besteller mit dem Antiquariat Kontakt aufgenommen werden soll.

Durch die Bestellung der Ware beim Antiquariat anerkennt der Besteller die gegenständlichen allgemeinen Kauf- und Lieferbedingungen des Antiquariats und dadurch werden diese ausdrücklich Inhalt des Vertrags. Das Antiquariat geht davon aus, dass die Interessenten den Katalog und die darin angeführten Gegenstände aus der Zeit des Nationalsozialismus nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst und der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken erwerben. Das Antiquariat bietet derartige Waren nur unter diesen Bedingungen an bzw. gibt diese Waren nur unter diesen Bedingungen an Besteller ab.

Es gilt österreichisches Recht, Erfüllungsort bzw. Gerichtsstand ist für beide Vertragsparteien das in Wien sachlich zuständige Gericht (Bezirksgericht bzw. Landesgericht Wien). Seitens der Interessenten bzw. Besteller kann mit dem Antiquariat Das Bücherdepot unter der angeführten Adresse Kontakt aufgenommen werden. Bei Bezahlung per Rechnung ist Vorauszahlung vorbehalten!